Teilen

Börsenexperte Sören Weigelt berät Sie gerne rund um die Themen Börse, Aktien und Co. Schreiben Sie uns!

Es ist eine verrückte Zeit an den Kapitalmärkten.

Kein Trend in Sicht und zum Zuschauen verdammt, lautet die aktuelle Devise. Natürlich baut sich bei diesem langen Seitwärtsgeschiebe enormer Druck auf, der dann in einem starken Ausbruch mit einer anschließenden großen Bewegung fortgesetzt wird. Die Optimisten dürfen noch nicht abgeschrieben werden, sie besitzen zurzeit die etwas besseren Karten. Der DAX weiß also nicht so wirklich wohin, Sicherheit gibt es aktuell nur bei den Zinsen!

 

Zinsen steigen wieder!

Solange der Deutsche Aktienindex über der 12.000 Punktemarke notiert, ist die Welt für die Bullen in Ordnung. Fällt diese wichtige psychologische Unterstützung, sehen wir uns 10 Prozent tiefer wieder. Vollkommene Entwarnung kann erst an der sogenannten 200 Tagelinie gegeben werden. Diese befindet sich bei ungefähr 12.800 Zählern. Hinter dieser verbirgt sich nichts anderes, als die Durchschnittskurse der vergangenen 200 Tage. Etliche Marktteilnehmer treffen an dieser Linie wichtige Entscheidungen und nehmen somit bedeutenden Einfluss auf die Kursentwicklungen. Der Euro konsolidiert noch zum US-Dollar und könnte bald wieder in den Stärkemodus wechseln. Trotz der jüngsten Schwäche bei Edelmetallen halte ich an meiner Empfehlung fest. Hier finde ich den einzigen Markt ohne Übertreibungen und eine Anlageklasse, auf die fast keiner setzt. In diesem Umfeld machen neue Investments Sinn. Die Zinswende ist eingeläutet, das hat mittlerweile auch fast der letzte Medienvertreter verstanden. Häuslebauer sollten sich noch geschwind, um eine preiswerte Finanzierung kümmern, die goldenen Zeiten sind dann vorbei.

Momentan muss man den Markt permanent neu Analysieren. Wir übernehmen diesen Job für Sie! Schreiben Sie uns einfach! Wollen Sie immer informiert bleiben, dann abonnieren Sie hier kostenlos unseren Newsletter

 

Zum Autor: Sören Weigelt verfügt über 25 Jahre Berufserfahrung in der Finanzindustrie. Seine Leidenschaft ist die Börse. Bevor er die Mitteldeutsche Vermögensberatung Weigelt & Co. GmbH gegründet hat, war er von 2006 bis 2011 als Vermögensverwalter und zusätzlich zwischen 2006 und 2008 als Mitglied des Vorstandes der Adlatus AG tätig. In den Jahren 2002-2006 verantwortete er als Geschäftsführender Gesellschafter die Vermögensverwaltung in der Adlatus GmbH. Er ist Mitbegründer der Adlatus GmbH. Als Wertpapierspezialist bei der HypoVereinsbank AG in Chemnitz betreute er von 1997-2002 ein Kundenvermögen von EUR 100 Mio. Zusätzlich war er zwischen 2000 und 2002 als Leiter der Wertpapierabteilung sowie als Stellvertretender Leiter der Vermögensanlage Sachsen tätig. Er führte ein Team von 40 Mitarbeitern in verschiedenen Filialen. Eine Auszeichnung als einer der erfolgreichsten Individualkundenbetreuer erfolgte im Jahre 2000 in Form eines Auslandsaufenthalts bei der HypoVereinsbank AG in New York. Sören Weigelt begann seine Karriere nach Abschluss der Lehre zum Bankkaufmann als Kundenberater (1991-1993) und im Anschluss als Individualkundenbetreuer (1995-1997) in der Bayerische Vereinsbank AG. Sören Weigelt verfügt über einen Abschluss der Bankakademie Frankfurt/M. als geprüfter Bankfachwirt. Er ist auch Vortragsredner und Kolumnist.