Teilen

Die überfällige Korrektur hat begonnen

Für eine Marktschwäche muss es nicht immer einen Auslöser geben, überwiegend ist es aber der Fall. Schon oft mussten wir in der Geschichte eine Herbstkorrektur hinnehmen, in 2021 wird diese aus China angestoßen. Der Immobilienriese, Evergrande, sieht sich mit massiven...

mehr lesen

Im Bann der Bundestagswahl

Unser Deutscher Aktienindex bewegt sich trotz verschiedenster Wahlprognosen in ruhigem Fahrwasser. Bei 15.500 Zählern setzt regelmäßig Kaufinteresse ein, Schocks blieben bisher aus. Zum nachhaltigen Sprung über 16.000 fehlt die Kraft sowie ein neuer Denkansatz. Dies...

mehr lesen

Im Bann der Bundestagswahl

Dank einer ausgeklügelten Rede vom Chef der amerikanischen Notenbank wurden alle Märkte von heftigen Reaktionen verschont. Manchmal ist es besser, nichts zu sagen oder bewusst, oberflächlich zu bleiben. Es ist beinahe so, als ob diese von den Medien gehypte Sitzung...

mehr lesen

Alle Augen auf Jackson Hole

Am morgigen Donnerstag findet das jährliche Treffen der internationalen Notenbanker in der oben genannten Kleinstadt innerhalb der Rocky Mountains statt. Dabei gingen von diesem sonst unbedeutenden Ort schon spektakuläre Entscheidungen in die Welt, die sogar für...

mehr lesen

Rekord und was nun

Jetzt ist es dem Deutschen Aktienindex doch noch gelungen, die magische Grenze von 16.000 Punkten zu überbieten. An dieser Schwelle setzten leichte Gewinnmitnahmen ein. Ich bleibe dabei, dass auf dem derzeitigen Niveau mit den vorliegenden Fakten, die Risiken größer...

mehr lesen

Unruhiger Börsensommer

Nach dem Blitzeinschlag an den Aktienmärkten, der den Deutschen Aktienindex auf fast 15.000 Punkte gedrückt hatte, setzte an dieser psychologisch wichtigen Marke stärkeres Kaufinteresse ein. Vier Tage in Folge konnten die Kurse im Anschluss zulegen, holten einen...

mehr lesen